Bioabfall

Rund ein Drittel unseres Hausmülls sind kompostierbare Abfälle. Diese organischen Materialien sind jedoch viel zu wertvoll, um auf der Deponie zu landen. Daher ist es sinnvoll, sie zu kompostieren und einer Wiederverwertung zuzuführen.

Für die Bioabfallentsorgung stehen braune 120 und 240 Liter Abfallbehälter zur Verfügung. Grünabfälle aus dem Garten können Rostocker Bürger ohne zusätzlichen Kosten auch auf den Recyclinghöfen abgeben bzw. eine Grünschnittbafuhr bei der Stadtentsorgung bestellen. Möglich ist auch die Verwendung von Laubsäcken. Nutzer eines Bioabfallbehälters können jährlich drei Laubsäcke ohne zusätzliche Kosten bestellen, weitere sind gegen eine Gebühr erhältlich. Für Grundstücke mit Eigenkompostierung und ohne Bioabfallbehälter gibt es ebenfalls gebührenpflichtige Laubsäcke. Die Abfuhr erfolgt im Rahmen der Entsorgung der Biotonnen.



Was gehört in die Biotonne?
Aus der Küche: Gekochte und zubereitete Essensreste (keine Knochen und Gräten!), nicht gekochte Obst- und Gemüsereste (auch von Zitrusfrüchten!), Fisch-, Brot- und Käsereste (keine Gräten!), Eierschalen, Kaffeesatz und –filter, Teeblätter und –beutel, Kartoffelschalen, Nussschalen, Federn, Haare, Papiertaschentücher, Küchenkrepp, kleine Mengen unbeschichteten Papiers und Kleintierstreu.

Nicht hinein gehören: Knochen und Gräten, Milch, Katzenstreu, Asche, Staubsaugerbeutel, Hygieneartikel, wie Damenbinden, Tampons, Babywindeln (gehören in den Hausmüllbehälter!). Verpackungen entsorgen Sie bitte im gelben Sack bzw. im gelben Behälter des Dualen Systems, Papier und Pappe über die blauen Behälter und Altglas im entsprechenden Abfallbehälter für Weißglas, Braunglas und Grünglas.
Seitenanfang


Wann wird entsorgt?
Die Abfuhr der Biotonnen erfolgt von April bis November wöchentlich, in den übrigen Monaten 14-tägig.
Sollte der reguläre Entsorgungstag einmal auf einen gesetzlichen Feiertag fallen, so wird die Entleerung i. d. R. am darauf folgenden Werktag durchgeführt. Darüber werden Sie zusätzlich in der örtlichen Presse und auf dieser Website informiert.
Seitenanfang


Wo ist der Behälter bereitzustellen?
Die Behälter sind am Abfuhrtag rechtzeitig öffentlich zugänglich an der Grundstücksgrenze zum öffentlichen Verkehrsraum bereitzustellen, so dass die Entsorgungsfahrzeuge an die Aufstellplätze heranfahren können und das Laden sowie der Abtransport ohne Schwierigkeiten und Zeitverlust möglich ist. Abfallbehälter sind so bereitzustellen, dass Verkehrsteilnehmer/-innen nicht behindert bzw. gefährdet werden.
Seitenanfang


Wie kann ich die Behältergröße verändern bzw. Eigenkompostierung anmelden?
Veränderungen dieser Art können nur vom Grundstückseigentümer bei der Gebührenstelle der Hansestadt Rostock vorgenommen werden.
Seitenanfang


Wie wird entsorgt?
Bioabfälle und Grünschnitt werden in unserem eigenen Kompostwerk in Parkentin behandelt. Die dort entstehenden Kompostprodukte können Sie käuflich erwerben.
Seitenanfang


Was sollte man im Sommer bzw. Winter besonders beachten?
Hohe Temperaturen erfordern einen sorgfältigen Umgang mit der Biotonne. Direkte Sonneneinstrahlung gepaart mit feuchten Abfällen führt zum "Schwitzen" der Tonnen. Deshalb sollte:

  • der Deckel der Tonne immer geschlossen gehalten werden.
  • die Tonne an einem möglichst schattigem Ort platziert werden
  • Zeitungspapier den Tonnenboden bedecken
  • keine Flüssigkeit eingefüllt werden
  • die Tonne bei Bedarf gereinigt und getrocknet werden

Bei Minusgraden friert feuchter Inhalt an den Innenwänden oder am Boden fest. Deshalb sollte:

  • der Inhalt der Gefäße nicht gepresst werden
  • feuchter und nasser Abfall möglichst gar nicht oder aber locker in Zeitungspapier gewickelt in die Tonne gelangen
  • der Boden der Tonne mit Zweigen, Pappe oder zerknülltem Zeitungspapier ausgelegt werden
  • ein frostsicherer Standort z.B. in der Garage oder im Keller gewählt werden

Seitenanfang

  Kontakt:
 E-Mail: service@stadtentsorgung-rostock.de
 Telefon: 0381 45 93 - 100
 Telefax: 0381 45 93 - 115
 

Gebührenstelle der Hansestadt Rostock:
Petridamm 26
18146 Rostock
Telefon: 0381 45 93 - 200
Telefax: 0381 45 93 - 205
E-Mail: gebuehrenstelle@stadtentsorgung-rostock.de

Dienstag 09.00 -12.00 und 13.00 – 17.30
Donnerstag 09.00 -12.00 und 13.00 – 15.00

Links zum Thema:
www.rostock.de/umweltamt
 

Seitenanfang