1953 - 1997

Von der Gründung des VEB Stadtreinigung im Jahre 1953 bis zur Eröffnung der Abfallumschlagstation Güstrow 1997

1953   
28.09. Gründung des VEB Stadtreinigung; Hauptsitz ist das Domizil in der Grubenstraße

1955   
Mühlendamm wird zu Rostocks Müllplatz

1959   
Eröffnung der Deponie Dierkow

1972   
Verlegung des Hauptsitzes zum Petridamm

1976   
Eröffnung der geordneten Depopnie Parkentin. Der gesamte Hausmüll der Hansestadt wird nun dorthin transportiert. Schließung der Warnemünder Deponie Weidenweg

1991   
Anstieg der Müllmenge von 10 auf 40 Liter wöchentlich je Einwohner, 165 neue Fahrzeuge werden angeschafft, Austausch der alten Stahlcontainer gegen Plastecontainer, Einführung der blauen Tonne für Papier, ab 1.4. neue Straßen- und Abfallgebührensatzung, Errichtung der Kompostierungsanlage in Parkentin und der Fäkalienaufbereitungsanlage

1992   
Einführung der gelben Tonne, Inbetriebnahme der Sortierungsanlage für Baustellenmischabfälle und der neuen LKW-Waschanlage, Einführung der braunen Biotonnen, Inbetriebnahme der 1. Ausbaustufe der Biokompostanlage, Eröffnung des Recyclinghofes Dierkow

1995   
Eröffnung des Betriebsteiles Nordwest in Lütten Klein, der auch einen Recyclinghof beinhaltet, Inbetriebnahme des Geschirrmobils, 1. Spatenstich für die letzte Ausbaustufe des Kompostwerkes, Schließung des Betriebsteiles Warnemünde

1996   
Erprobung des Chipsystems in der Südstadt, im Februar erhält die Stadtentsorgung als erstes kommunales Unternehmen die Zertifizierung nach DIN ISO 9002 , Eröffnung des Recyclinghofes Südstadt

1997   
Eröffnung der Abfallumschlagstation Güstrow, Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb und Öko-Auditierung für die Deponie und das Kompostwerk, Bau des neuen Verwaltungsgebäude im Hauptbetrieb, Inbetriebnahme des 3. Bauabschnittes der Deponie in Parkentin.