Rostocker Schulen sammelten rund 7.800 Teile Elektroschrott

Die Stadtentsorgung gratuliert herzlich: Die Grundschule Lütt-Matten gewinnt das erste E-Waste Race in Rostock!

In einer vierwöchigen Sammelaktion sammelten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Wettbewerbs „E-Waste Race“ Elektroschrott in ihrer Nachbarschaft und setzten sich dabei aktiv mit Recycling und den damit verbundenen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt auseinander. Insgesamt sieben Rostocker Schulen beteiligten sich an diesem Projekt, das erstmalig in Rostock stattfand. Mit 2.947 gesammelten Teilen Elektroschrott hat die Grundschule Lütt-Matten das Rennen und damit den Klassenausflug zum Ozeaneum in Stralsund gewonnen.

Aber auch die anderen Schulen gehen nicht leer aus - Die Schüler*innen konnten eine Menge praktische Erfahrungen sammeln und viel über Abfallvermeidung, Wertstofferfassung, Recycling lernen. Für die tollen Leistungen und das Engagement erhalten alle anderen teilnehmenden Klassen weitere Preise von der SR.

Zur Siegerehrung gab es für die Gewinner-Klasse noch eine große Überraschung! Als Special-Guests waren Vertreter der Rostock Seawolves u. a. mit Wolfi und dem Spieler Mika Freitag mit vor Ort und verteilten Autogrammkarten von Spielern aus dem BBL-Team der Seawolves.

Fazit: Das E-Waste Race hat nicht nur wichtige Kompetenzen vermittelt, sondern den Schüler*innen an allen Schulen viel Spaß und Freude bereitet und gezeigt, was möglich ist, wenn Kinder und Jugendliche den Umweltschutz selbst in die Hand nehmen. Insofern haben wir als SR in Kooperation mit dem Amt für Umwelt- und Klimaschutz das E-Waste Race sehr gern aktiv begleitet und unterstützt.

Weitere Informationen zum E-Waste Race unter: www.ewasterace.de

Siegerfoto: Schüler*innen der Grundschule Lütt-Matten freuen sich über den gewonnenen Ausflug ins Ozeaneum nach Stralsund