Praxistest Solarbetriebene Papierkörbe

Im Jahr 2004 wurden in der Rostocker Innenstadt 20 Unterflurpapierkörbe in der Kröpeliner Straße installiert. Bei der Bewirtschaftung der Unterflurbehälter haben sich Verbesserungspotentiale herausgestellt, die durch den Einsatz anderer moderner und intelligenter Abfallsammlungs-Lösungen realisiert werden können. Die Stadtverwaltung und die Stadtentsorgung Rostock führen deshalb vom 05.12.2018 bis 31.05.2019 in der Innenstadt von Rostock einen Praxistest für einen eventuellen Austausch des vorhandenen, veralteten Papierkorbsystems (Unterflurbehälter) durch hochwertige alternative Entsorgungssysteme durch. Eingebunden in diese Testphase sind auch vier Standorte in Warnemünde.

Getestet werden moderne, selbst-verpressende Solarpapierkörbe. Dabei kommen jeweils zwei Modelle von vier Herstellern an vier Standorten im Stadtzentrum von Rostock und in hochfrequentierten Bereichen von Warnemünde zum Einsatz.

Die mit Sonnenlicht betriebenen Solarbehälter sind unabhängig von Stromverbindungen und verdichten den gesammelten Abfall um mehr als das Fünffache des ursprünglichen Volumens. Eine dadurch erreichte Erhöhung der erfassten Menge an Abfällen pro Papierkorb führt zu längeren Entleerungsintervallen. Eine optimierte Entsorgungslogistik wird zudem das Erscheinungsbild in belebten städtischen Bereichen positiv beeinflussen. Im Inneren der Papierkörbe ist ein Standard-Abfallsammelbehälter integriert. Darüber hinaus verfügen die Papierkörbe über integrierte Aschenbecher und ein hygienisches Fußpedal. Die Entleerung der Behälter soll in Zukunft über eine internetbasierte Füllstandmeldung bedarfsgerecht erfolgen. Eine solide und stabile Bauweise, die Beschädigungen und Vandalismus weitgehend standhält, das sichere Verschließen des Behälters bei gleichzeitiger Steigerung der Kapazität machen diese Modelle für die Stadtverwaltung interessant. Der Befall durch Wildvögel wird mit dieser Technik ausgeschlossen.

Die Testbehälter werden gekennzeichnet und mit einem QR-Code ausgestattet. Über den Link des QR-Codes können weitergehende Informationen zum Projekt abgerufen werden.

Darüber hinaus haben Entscheidungsträger aus Politik und Verwaltung sowie Einwohner und Touristen auf der Website www.stadtentsorgung-rostock.de die Möglichkeit ein Votum zur Nutzung der solarbetriebenen Abfallbehälter abzugeben. Alle Bewertungen hinsichtlich der Benutzung, Anregungen und sachdienliche Hinweise werden gesammelt und von der Stadtverwaltung gemeinsam mit der Stadtentsorgung Rostock ausgewertet. Die Ergebnisse werden in Form einer Informationsvorlage dem Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung der Rostocker Bürgerschaft und den Ortsbeiräten Stadtmitte und Warnemünde vorgelegt.

Standorte für den Praxistest der Solarbetriebenen Papierkörbe

-        Rostock, Neuer Markt/Ecke Kröpeliner Straße vor Lila Bäcker

-        Rostock, Kröpeliner Straße vor McDonald´s Restaurant

-        Rostock, Breite Straße vor Subway-Restaurant

-        Rostock, Wismarsche Straße 4

-        Warnemünde, Mühlenstr. 26

-        Warnemünde, Kirchenstraße 3

-        Warnemünde, Am Bahnhof Ecke Zugang Mittelmole

-        Warnemünde, Am Leuchtturm 1