Coronavirus: Aktuelle Informationen

Präventive Schutzmaßnahmen der Stadtentsorgung Rostock

Das Coronavirus hat auch weiterhin Auswirkungen auf das normale Leben in Rostock. Dabei können Vorsichtsmaßnahmen viele Menschen vor Ansteckung bewahren. Für einen effektiven Infektionsschutz - insbesondere verbunden mit der Reduzierung zwischenmenschlicher Kontakte - werden bis auf Weiteres eine Reihe präventiver Schutzmaßnahmen umgesetzt.


Müllabfuhr
Um die Ansteckungsgefahr unter den Beschäftigten zu minimieren starten die Entsorgungstouren zeitlich gestaffelt und auch früher als gewohnt. Das bedeutet, dass die ersten Tonnenentleerungen bereits ab 05.00 Uhr erfolgen. Daher bitten wir Sie, die Abfallsammelbehälter bereits am Vorabend der Abfuhr zur Entleerung bereitzustellen. Ansonsten gibt es derzeit noch keine weiteren Einschränkungen bei der Müllabfuhr. Für im Zusammenhang des früheren Entsorgungsbeginns eventuell auftretende Lärmentwicklungen bitten wir um Verständnis.

Verwaltungsgebäude und Kundenservice
In Anbetracht der aktuellen Lage der Corona-Pandemie kommt es zu Einschränkungen des Kundenverkehrs durch die erneute Schließung des Verwaltungsgebäudes der Stadtentsorgung Rostock (inklusive Kantine) und der SR Service GmbH für Besucher am Standort Petridamm 26, in 18146 Rostock. Erreichbar sind die Service-Mitarbeiter der Stadtentsorgung Rostock trotzdem: über Telefon oder per E-Mail. Nutzen Sie hierzu folgende Kontaktdaten:
Telefon Kundenservice:
0381 45 93 - 100
E-Mail für Abfuhrbestellungen:
kd-auftrag@stadtentsorgung-rostock.de
E-Mail für allgemeine Anfragen:
service@stadtentsorgung-rostock.de

Recyclinghöfe
Die Recyclinghöfe der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sind bis auf Weiteres geöffnet. Zur Reduzierung der sozialen Kontakte bittet die Stadtentsorgung Rostock aber darum, die Höfe nur zu besuchen, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Im Falle der Nutzung eines Recyclinghofes weisen wir darauf hin, dass der Kundenverkehr begrenzt wird und ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten ist. Zudem werden ab dem 16.12.2020 bis auf Widerruf keine zahlungspflichtigen Abfallannahmen und Verkäufe mehr durchgeführt, d. h. es erfolgt derzeit keine Annahme von kostenpflichtigen Abfällen (Bauschutt, Baustellenabfälle, Altfenster, Altreifen) sowie der Verkauft von Kompost und amtlich gekennzeichneten Müllsäcken.

Auftragsannahme und Abfuhr von Sperrmüll, Elektroschrott, Grünschnitt
Aktuell gibt es bei der Auftragsannahme und der Abfuhr von Sperrmüll, Elektroschrott und Grünschnitt keine Einschränkungen. Die Stadtentsorgung Rostock bemüht sich alle diesbezüglichen Aufträge entgegenzunehmen und abzuarbeiten.

Straßenreinigung
Auch bei der Straßenreinigung arbeiten wir zur Reduzierung sozialer Kontakte momentan zeitversetzt, so dass die Reinigung auch zum Teil in die frühen Morgenstunden bzw. in den Abend sowie die Nacht verschoben werden muss. Auch hier bitten wir für gegebenenfalls entstehende Lärmbelästigungen um Nachsicht. Darüber hinaus bittet die Stadtentsorgung Rostock die Bürgerinnen und Bürger dazu beizutragen, dass Gehwege, Plätze und Fahrbahnen nicht unnötigerweise verschmutzt werden.   

Entsorgung von mit dem Coronavirus kontaminierten Abfällen
Die Entsorgung von in Privathaushalten anfallenden Abfällen, die eventuell mit dem Coronavirus kontaminiert sind, erfolgt gemeinsam mit dem Restmüll. Dabei sind die üblichen Hygieneregeln einzuhalten. Um Gefährdungen auszuschließen sollen die Abfälle nicht lose in die Restmülltonnen gegeben werden, vielmehr sind diese in reißfesten, feuchtigkeitsbeständigen und dichten Behältnissen zu sammeln und verschlossen in die Restmüllbehälter einzufüllen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Stand, 15.12.2020